Wir bloggen Berlin – Blog News Bezirke

Berliner Seitenblicke: Wozu nach Asien?

Berlin-Neukölln - Foto: Henning Onken

Im dritten Stock haust ein Tiger. Er setzt zum Sprung an, zumindest auf der Kuscheldecke, die gewöhnlich auf dem Fernsehsofa einer Neuköllner Etagenwohnung liegt. In der Glotze laufen Tierfilme auf drei Kanälen. Wozu nach Afrika? Die Satellitenschüssel ist gut ausgerichtet und bei RTL flieht eine Herde Gnus vor einem Löwen. Man sieht es aus dem Hubschrauber, der aufgewühlte Staub der Steppe lässt sich fast riechen.

Die Antenne vor dem Fenster nimmt dem Zimmer ein wenig das Licht, aber da draußen gibt es ohnehin nicht viel zu sehen. Gefahren lauern in Berlin im Straßenverkehr oder vielleicht in der Dönerbude, falls die Sache mit dem Gammelfleisch Folgen hat.

Asien ist ziemlich weit weg an einem verregneten Dezembertag im Neuköllner Schillerkiez. Viele hier sind zu Hause im Block für immer, fahren vielleicht im Sommer mal mit der Regionalbahn in die Uckermark. Anderswo steigt man in den Flieger, hier hängt die Tigerdecken-Weltflucht zum Fenster heraus. Asien für alle!

Fotostrecke: Berliner Seitenblicke

Auch lesenswert:

4 Kommentare zu “Berliner Seitenblicke: Wozu nach Asien?”



  • Das klingt traurig. In oder auf einer solchen Kuscheldecke finde ich es nicht gerade kuschelig. So etwas wie Fernweh kann ich gut verstehen: Ich möchte wirklich gern mal nach Afrika.


  • Wussten Sie schon, dass es in Afrika gar keine Tiger gibt? Die leben in Asien.


  • Hallo, wo ist Afrika geblieben?


  • afrika liegt in neukölln. was man immer wieder vergisst: neben den leuten mit türkischem migrationshintergrund gibt es auch ne ganze reihe afrikaner in neukölln. im schillerkiez gleich mehrere läden, in denen man afrikanische lebensmittel und kosmetika kriegt.

Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Neue Kommentare

  • Thomas Feirer: echt coole Bilder …
  • Anonymous: achso hier meine email adresse zero88-denis@web.de
  • Anonymous: echt bei dir geht das noch? zu silvester wollen paar leute und ich schön gemütlich auf ein dach feiern ist...
  • Aileen: Ich hab mal ne frage: wo genau ist der Markt und hat der auch sonntags auf? lg
  • Ilse Fuehrhoff: Es gibt in Berlin tatsächlich noch sehr viele, eigentlich ungeahnt viele Hausfassaden oder auch...

Zufallsfotos

Kostenlos abonnieren

Unser RSS-Feed enthält alle neuen Artikel. Ihr könnt sie auch bequem als E-Mail abonnieren
fensterzumhof.eu gibt es jetzt auch in einer Smartphone-Version

Anzeige

Berliner Streetart

Berlin bei Nacht

Fassaden der Hauptstadt

Berliner Hinterhöfe

Andere Blogs


Wenn Sie auf dieser Seite verbleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Anzeigen zu personalisieren. Informationen zu Ihrer Nutzung dieser Webseite werden an Werbepartner weitergegeben. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie dieser Verwendung von Cookies zu.

Schließen