Wir bloggen Berlin – Blog News Bezirke

Zu faul um ein Buch zu halten

Im ParkNa, Zimmer zu klein für die Hausbibliothek? Sowas soll’s geben. Wer sich trotzdem gern mit klassischer Literatur von Goethe, Kafka oder den Brüdern Grimm vom Alltag ablenkt und einen Mp3-Player besitzt, kann mit dieser Webseite sicher etwas anfangen. Inzwischen ist das kostenlose Archiv von Vorleser.net auf ungefähr 400 Hörbücher angewachsen, die alle aus der Feder von längst verblichenen Autoren der Weltliteratur stammen.

Tolle Idee eigentlich, Werke aus dem lizenzfreien Schätzen der Public domain zu heben. Dahinter steckt natürlich auch ein kleines Geschäftsmodell: Wer sich über eine Stunde lang umsonst Franz Kafkas Strafkolonie anhört, wird bestimmt irgendwann auf die Idee kommen, sich kostenpflichtig die Bibel herunterzuladen. Nein, nicht im Ernst, aber irgendwie muss sich so ein Projekt ja finanzieren…

Einer meiner Favoriten aus dem Umsonst-Archiv wäre wohl spontan Rainer Maria Rilkes “Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke”. Dachte ich. Aber schon nach den ersten Sätzen wird man schnell auf die Erkenntnis zurückgeworfen, dass Literaturlesungen nun mal eine Kunst für sich sind. Mit der intensiven Interpretation von Oskar Werner , die es leider nur anderswo zu kaufen gibt, kann die kostenlose Variante von Vorleser.net nicht mithalten. Aber einem geschenkten Gaul…

Es wäre übrigens nett, einmal auszuprobieren, wie die Computerstimme “Microsoft Sam” Francois Villons “Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund” vorträgt (wir erinnern uns KINSKI) (-;

Auch lesenswert:

1 Kommentar zu “Zu faul um ein Buch zu halten”



  • Ne super Alternative, kostenlos an Hörbücher zu kommen, sind Büchereien. Da gibt es fast alles auf CD, Kinski sowieso. Natürlich muss man den Weg machen, und mp3-tauglich ist leider auch nicht alles..

Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Neue Kommentare

  • Thomas Feirer: echt coole Bilder …
  • Anonymous: achso hier meine email adresse zero88-denis@web.de
  • Anonymous: echt bei dir geht das noch? zu silvester wollen paar leute und ich schön gemütlich auf ein dach feiern ist...
  • Aileen: Ich hab mal ne frage: wo genau ist der Markt und hat der auch sonntags auf? lg
  • Ilse Fuehrhoff: Es gibt in Berlin tatsächlich noch sehr viele, eigentlich ungeahnt viele Hausfassaden oder auch...

Zufallsfotos

Kostenlos abonnieren

Unser RSS-Feed enthält alle neuen Artikel. Ihr könnt sie auch bequem als E-Mail abonnieren
fensterzumhof.eu gibt es jetzt auch in einer Smartphone-Version

Anzeige

Berliner Streetart

Berlin bei Nacht

Fassaden der Hauptstadt

Berliner Hinterhöfe

Andere Blogs


Wenn Sie auf dieser Seite verbleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Anzeigen zu personalisieren. Informationen zu Ihrer Nutzung dieser Webseite werden an Werbepartner weitergegeben. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie dieser Verwendung von Cookies zu.

Schließen