Wir bloggen Berlin – Blog News Bezirke

Rätselraten um einen vermissten Hund

Schwer zu sagen, wie viele Hunde täglich in Berlin den Besitzer wechseln. Einige Leute können offenbar nicht widerstehen, wenn sie vor dem Supermarkt einen fremden Hund sehen. Sie binden den Köter los und laufen dann einfach weiter. Mal abwarten, was passiert. Hunde sollen ja angeblich jedem folgen, der mit einem kleinen Bestechungsimbiss lockt.

“Iman” muss ein integrer Rottweiler gewesen sein, einer, der sicher nicht jedem beliebigen Hundebetörer zum Opfer gefallen wäre. Sonst hätte Danny, sein Besitzer, sicherlich keine Belohnung über 1500 Euro ausgesetzt. Dennoch: Wer wird schon in Kreuzberg oder Neukölln seinen Kampfhund “Iman” nennen? Fahrlässig. Geradezu eine Einladung an Kidnapper, die ihre religiösen Gefühle verletzt sehen. Oder an radikale Tierschützer, die Danny Tierquälerei unterstellen, so abgemagert, wie der Hund auf dem Zettel aussieht.
Die Spuren führen nicht nur nach Kreuzberg, sondern auch nach Lichtenberg und Mitte. Zumindest der erste Stadtteil ist für seine großen Beißmaschinen bekannt. Danny, ein Skinhead? “Macht euch nichts vor Leute, das war wieder einmal so ein irrer Aktionskünstler, der Plakate in der ganzen Stadt aufgehängt hat“, meint ein Typ in einer Friedrichshainer Kneipe, als ich mit einer Kopie des Aufrufs zurückkomme, den ich an der Anzeigen-Wand entdeckt habe. Wir beschließen, Danny anzurufen. Keine Antwort. Dann beim zweiten Versuch die Bandstimme: Der gewünschte Gesprächspartner ist vorübergehend nicht zu erreichen. Also dann doch ein Happy End für Danny plus Hund? Wahrscheinlich musste er soviel berappen, dass er sich kein Mobiltelefon mehr leisten kann. Er hatte bestimmt ohnehin genug – nach den vielen neugierigen Anrufen.

Auch lesenswert:

1 Kommentar zu “Rätselraten um einen vermissten Hund”


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Neue Kommentare

  • Anonymous: achso hier meine email adresse zero88-denis@web.de
  • Anonymous: echt bei dir geht das noch? zu silvester wollen paar leute und ich schön gemütlich auf ein dach feiern ist...
  • Aileen: Ich hab mal ne frage: wo genau ist der Markt und hat der auch sonntags auf? lg
  • Ilse Fuehrhoff: Es gibt in Berlin tatsächlich noch sehr viele, eigentlich ungeahnt viele Hausfassaden oder auch...
  • Nicholas: Als Austauschschüler 2003-04 in der Nähe bin ich oft hier ins Kino gegangen. Mir bleibt es noch als eine...

Zufallsfotos

Kostenlos abonnieren

Unser RSS-Feed enthält alle neuen Artikel. Ihr könnt sie auch bequem als E-Mail abonnieren
fensterzumhof.eu gibt es jetzt auch in einer Smartphone-Version

Anzeige

Berliner Streetart

Berlin bei Nacht

Fassaden der Hauptstadt

Berliner Hinterhöfe

Andere Blogs